SD Karte statt Festplatte – Teil 2

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Markus sagt:

    Ich hatte mal gelesen, dass sich SD Festplatten nur dann lohnen, wenn große Datenmengen bewegt werden. Stimmt das?

    • ziagl sagt:

      Wer behauptet denn sowas? Im ersten Teil der Artikelreihe habe ich bereits alle Vorteile beschrieben. Das sind deutlich mehr!

      Große Datenmengen muss man relativieren. Gegenüber alten IDE Festplatten haben die SD Karten meist größeren Speicher und sind viel schneller. Je nachdem wie alt dein Rechner ist wirst du aber mittels Benchmarks feststellen, dass der Geschwindigkeitsgewinn viel geringer ist als angegeben….ein Fehler? Nein, die Bussysteme alter Motherboards sind oft langsamer als moderne SD Karten schreiben bzw. lesen könnten. Wenn du also große Datenmengen kopierst (zum Beispiel auf einem System mit einem FSB von 66 MHz), dann wird der Performancegewinn gering sein. Wobei man auf alten DOS Systemen kaum große Datenmengen kopieren wird.

      Auf einem aktuellen System sieht das anders aus, aber da empfehle ich statt SD Karten SSD Festplatten.

  2. Klaus sagt:

    Ich benötige einen ms-dos rechner wegen meiner dos programme. Brennen von piks usw.
    Gibt es noch alte rechner zu kaufen?

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    • ziagl sagt:

      Bestimmt. Falls nicht findet man auf Youtube viele Tutorials. Eine günstige Variante sind ThinClients die man schnell mal in einen DOS Rechner verwandeln kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.